Donnerstag, 21 Oktober 2021
Notruf : 122

Sirenenalarm am 27.09.2021

Am 27.09.2021 um 16:25 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall ( T VU2) auf die B94 Ossiacher Straße alarmiert.Auf Höhe...
Read More
Sirenenalarm am 27.09.2021

Sirenenalarm am 25.09.2021

Am 25.09.2021 um 19.07 Uhr, wurden wir gemeinsam mit der FF Sörg zu einem Brandeinsatz (B2 - Feuerschein im Freien)...
Read More
Sirenenalarm am 25.09.2021

Sirenenalarm am 25.09.2021

Am 25.09.2021 um 13:59 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Zweikirchen zu einem Brandeinsatz (B2 Feuerschein im Freien) nach...
Read More
Sirenenalarm am 25.09.2021

IRONMAN

Read More
IRONMAN

Sirenenalarm 10.09.2021

Am 10.09.2021 um 19:21 wurden wir zu einer Person in Notlage nach Liebenfels alarmiert.Ein Kind stürzte und rammte sich ein...
Read More
Sirenenalarm 10.09.2021

Stiller Alarm am 05.09.2021

Am 05.09.2021 gegen 20:00 Uhr wurden wir per Telefon noch zu einem 2. Einsatz gerufen.In Pulst machte sich ein Auto...
Read More
Stiller Alarm am 05.09.2021

Sirenenalarm am 05.09.2021

Am 05.09.2021 um 13:08 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Sörg zu einer Person in Notlage alarmiert.Durch den Rettungsdienst...
Read More
Sirenenalarm am 05.09.2021

Sirenenalarm am 05.08.2021

Am 05.08.2021 um 00:58 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Zweikirchen zu einem Verkehrsunfall auf die L69 Tentschacher Landesstraße...
Read More
Sirenenalarm am 05.08.2021

Preiskegeln

Read More
Preiskegeln

Sirenenalarm am 28.07.2021

Am 28.07.2021, um 00.18 Uhr, wurden wir per Sirene zu einem Verkehrsunfall auf der Ossiacher Bundesstr. (B94) alarmiert. Nach dem...
Read More
Sirenenalarm am 28.07.2021

Sirenenalarm am 27.09.2021

Am 27.09.2021 um 16:25 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall ( T VU2) auf die B94 Ossiacher Straße alarmiert.
Auf Höhe der Abzweigung Lebmach ereignete sich ein Auffahrunfall. Durch den Aufprall wurden die 2 Lenker unbestimmten Grades verletzt und mussten vom Rettungsdienst in das Klinikum gebracht werden. Unsere Aufgabe bestand darin, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden, den Verkehr zu regeln sowie die Straße zu reinigen.
Wir konnten gegen 17:30 Uhr wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Liebenfels mit TLFA 3000, KLFA und MZF
Rotes Kreuz
PI St.Veit an der Glan

Sirenenalarm am 25.09.2021

Am 25.09.2021 um 13:59 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Zweikirchen zu einem Brandeinsatz (B2 Feuerschein im Freien) nach Weitensfeld alarmiert. Schon bei der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden. Neben einem landwirtschaftlichen Betrieb wurde ein Lagerfeuer entzündet, somit war das Einschreiten der Feuerwehren nicht notwendig und wir konnten rasch wieder einrücken.

Im Einsatz Standen:
FF Zweikirchen
FF Liebenfels mit TLFA 3000

Sirenenalarm am 25.09.2021

Am 25.09.2021 um 19.07 Uhr, wurden wir gemeinsam mit der FF Sörg zu einem Brandeinsatz (B2 – Feuerschein im Freien) nach Glantschach alarmiert. Schon bei der Anfahrt konnten wir zwischen Glantschach und Woitsch einen gewaltigen Feuerschein wahrnehmen, was sich allerdings in der Folge zugetragen hat, ist keinem der Feuerwehrkameraden aus Sörg und Liebenfels je untergekommen. Etwa hundert Meter vor dem Einsatzort war auf der engen Straße ein unbeleuchteter Traktor abgestellt und die Zufahrt zum Brandort war vorerst für die Einsatzkräfte nicht möglich. Erst nach energischer Intervention des Einsatzleiters bei den in der Nähe eines sehr großen und absolut illegalen Reisighaufens auf Bierbänken sitzenden Personen wurde der Traktor widerwillig von der Fahrbahn entfernt. Vom Verantwortlichen Landwirt (er ist Mitglied des Liebenfelser Gemeinderates) wurden die Einsatzkräfte in der Folge äußerst unhöflich darauf hingewiesen, dass er die Feuerwehr nicht gerufen hätte, dass sich das Feuer auf Privatgrund befinde und er den Einsatzkräften verbiete aus einem unmittelbar angrenzenden Teich Löschwasser zu entnehmen. In der Folge wurden die Feuerwehrkameraden von einem offensichtlich betrunkenen Freund des Besitzers auf das Gröblichste beschimpft. Nachdem sich die Kameraden aber nicht provozieren ließen, wurde auf das Eintreffen der Exekutive gewartet und werden von der Exekutive die entsprechenden Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft erstattet. Von uns wurde in der Folge für ein kontrolliertes Abbrennen des Reisighaufens gesorgt. Die Einladung zu einem Bier seitens der Brandverursacher wurde von den Feuerwehrkameraden dankend abgelehnt.
Die Feuerwehr Liebenfels weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Ausrücken nur erfolgt, wenn eine Alarmierung durch die Landesalarm- und Warnzentrale erfolgt und die Kameraden sich nicht auf die Suche nach  Einsatzmöglichkeiten begeben. Alle Kameraden gehen einer beruflichen Beschäftigung nach und erledigen den Feuerwehrdienst freiwillig und unbezahlt, dies wird auch in der Zukunft so sein und lassen wir uns von primitiven Zurufern daran nicht abbringen.
 
Im Einsatz standen:
 
FF Sörg
FF Liebenfels mit TLFA 3000, KLFA, MZF