Donnerstag, 29 Juli 2021
Notruf : 122

Sirenenalarm am 28.07.2021

Am 28.07.2021, um 00.18 Uhr, wurden wir per Sirene zu einem Verkehrsunfall auf der Ossiacher Bundesstr. (B94) alarmiert. Nach dem Eintreffen am Unfallsort, konnten wir feststellen, dass entgegen der Erstmeldung durch den Leitstellenverbund Kärnten keine Person eingeklemmt war. Der PKW Lenker war von der Straße abgekommen und über eine steile Böschung in ein Maisfeld gekracht. Zum Glück wurde der Lenker augenscheinlich nur leicht verletzt und konnte sich selbst befreien, er wurde von uns an den Rettungsdienst übergeben. Das Abschleppunternehmen wurde bei der Bergung des Pkw aus dem Maisfeld unterstützt. Während der Unfallsaufnahme und den Bergungsarbeiten war die B94 für ca. 1 Stunde gesperrt. 
 
Im Einsatz standen:
FF Glanegg-Maria Feicht
FF Liebenfels mit TLFA u. KLFA
FF St.Veit/Glan
FF Treffelsdorf
FF Zweikirchen
 
Rotes Kreuz
Polizei

Sirenenalarm am 28.06.2021

Am 28.06.2021 um 07:31 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall (T VU 2) auf die B94 Ossiacher Bundesstraße alarmiert. Ein PKW wollte auf den Hauptplatz Liebenfels einbiegen, vermutlich übersah die Lenkerin den entgegenkommenden PKW und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde auch ein drittes Fahrzeug sowie eine Hausfassade leicht beschädigt. Zumindest ein Kind wurde unbestimmten Grades verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht werden. Die B94 war für fast eine Stunde gesperrt. Unsere Aufgabe bestand darin den Verkehr zu regeln, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden sowie den Abschleppdienst bei der Bergung zu unterstützten. Nachdem die Unfallstelle gereinigt war, konnte die B94 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Gegen 08:30 Uhr konnten wir wieder einrücken.

Im Einsatz standen:
FF Liebenfels mit TLFA, KLFA und MZF
Rotes Kreuz
PI St. Veit an der Glan

Sirenenalarm am 26.7.2021

Am 26.07.2021, um 18.08 Uhr, wurden wir aufgrund schwerer Sturmschäden im Gemeindegebiet Liebenfels, speziell im Bereich Glantschach und St. Leonhard, per Sirene alarmiert. Entwurzelte Bäume beschädigten eine Stromleitung von „Kärnten Netz“, was zu einem Versorgungsausfall bis kurz nach Mitternacht führte. Zu diesem Zwecke wurden von uns mehrere Bäume entfernt und in der Folge die Monteure von „Kärnten Netz“ durch Ausleuchten der Schadensstellen unterstützt.
In St. Leonhard selbst wurden durch den starken Sturm unzählige Bäume entwurzelt und von uns Verkehrswege und Hauszufahrten gemeinsam mit Helfern aus der örtlichen Bevölkerung freigemacht. 
Um ca. 20.45 Uhr rückten wir wieder ins Rüsthaus ein und konnten die Einsatzbereitschaft herstellen.
 
Wir standen im Einsatz mit:
TLFA, KLFA, MZF

Sirenenalarm am 19.06.2021

Am 19.06.2021 um 06.16 Uhr wurden wir zu einem technischen Einsatz per Sirene alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete Sicherungsmaßnahmen „Fahrzeug auf Gleisanlage der ÖBB“ zwischen Liebenfels und Glanegg. Tatsächlich war ein offensichtlich durch Alkohol beeinträchtigter Fahrzeuglenker mit seinem Pkw auf den Schienenstrang geraten und nach mehreren hundert Metern Fahrt dort stecken geblieben. Die Bahnstrecke St.Veit/Glan – Feldkirchen wurde gesperrt und nach Leitungsabschaltung der Pkw durch ein Abschleppunternehmen von den Gleisen gehoben und abtransportiert. Gegen 08.00 Uhr konnten wir wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz standen: 

FF Glanegg
FF Liebenfels mit TLFA 3000 und MZF
Polizei
ÖBB