Donnerstag, 20 Januar 2022
Notruf : 122

Sirenenalarm am 10.01.2022

Am 10.01.2022 um 10:19 Uhr wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage bei der Firma Energetica alarmiert. Nach einer kurzen Erkundung konnte festgestellt werden, dass ein Ansaugrauchmelder beschädigt wurde und deshalb die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Somit war kein Einschreiten nötig und wir konnten rasch wieder einrücken.

Wir standen im Einsatz mit: TLFA 3000

Sirenenalarm am 05.01.2022

Am 05.01.2022 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Glanegg-Maria Feicht um 23:04 Uhr zu einem Brandeinsatz (Brand Stromleitung/Mast/Oberleitung) nach Kadöll Gemeinde Glanegg alarmiert. Durch den starken Schneefall stürzten mehrere Bäume auf eine Stromleitung, diese fingen im Anschluss an zu brennen. Von den Feuerwehren wurde die Unfallstelle weiträumig abgesichert, bis von der KNG Kärnten Netz der Strom abgeschaltet werden konnte. 
Die weiteren Aufgaben übernahm die örtlich zuständige Feuerwehr Glanegg-Maria Feicht und wir rückten gegen 00:30 Uhr wieder ein.
Im Einsatz standen:
FF Glanegg-Maria Feicht
FF Liebenfels mit TLFA 3000 und KLFA

Sirenenalarm am 07.01.2022

Am 07.01.2022 wurden wir um 07:32 Uhr von der LAWZ zu einem Brandeinsatz nach Pulst alarmiert.
Die ursprüngliche Einsatzmeldung lautete B2 (Brand Kamin/Rauchfang), bei unserem Eintreffen stellten wir allerdings per Wärmebildkamera fest, dass von einem Zwischendeckenbrand ausgegangen werden konnte. Um an den Brandherd zu gelangen musste von uns ein Türstock entfernt und in weiterer Folge eine Holzriegelwand mittels Säbelsäge und Brechwerkzeug geöffnet werden. Um zu den Glutnestern zu gelangen mussten noch weitere Teile der Wand und des Fußbodens aufgeschnitten werden. Nach einer weiteren Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnte Brandaus gegeben werden.
Wir rückten gegen 09:00 Uhr wieder ein.
Im Einsatz standen:
FF Liebenfels mit TLFA 3000 und KLFA
PI St. Veit an der Glan

Sirenenalarm am 25.09.2021

Am 25.09.2021 um 19.07 Uhr, wurden wir gemeinsam mit der FF Sörg zu einem Brandeinsatz (B2 – Feuerschein im Freien) nach Glantschach alarmiert. Schon bei der Anfahrt konnten wir zwischen Glantschach und Woitsch einen gewaltigen Feuerschein wahrnehmen, was sich allerdings in der Folge zugetragen hat, ist keinem der Feuerwehrkameraden aus Sörg und Liebenfels je untergekommen. Etwa hundert Meter vor dem Einsatzort war auf der engen Straße ein unbeleuchteter Traktor abgestellt und die Zufahrt zum Brandort war vorerst für die Einsatzkräfte nicht möglich. Erst nach energischer Intervention des Einsatzleiters bei den in der Nähe eines sehr großen und absolut illegalen Reisighaufens auf Bierbänken sitzenden Personen wurde der Traktor widerwillig von der Fahrbahn entfernt. Vom Verantwortlichen Landwirt (er ist Mitglied des Liebenfelser Gemeinderates) wurden die Einsatzkräfte in der Folge äußerst unhöflich darauf hingewiesen, dass er die Feuerwehr nicht gerufen hätte, dass sich das Feuer auf Privatgrund befinde und er den Einsatzkräften verbiete aus einem unmittelbar angrenzenden Teich Löschwasser zu entnehmen. In der Folge wurden die Feuerwehrkameraden von einem offensichtlich betrunkenen Freund des Besitzers auf das Gröblichste beschimpft. Nachdem sich die Kameraden aber nicht provozieren ließen, wurde auf das Eintreffen der Exekutive gewartet und werden von der Exekutive die entsprechenden Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft erstattet. Von uns wurde in der Folge für ein kontrolliertes Abbrennen des Reisighaufens gesorgt. Die Einladung zu einem Bier seitens der Brandverursacher wurde von den Feuerwehrkameraden dankend abgelehnt.
Die Feuerwehr Liebenfels weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Ausrücken nur erfolgt, wenn eine Alarmierung durch die Landesalarm- und Warnzentrale erfolgt und die Kameraden sich nicht auf die Suche nach  Einsatzmöglichkeiten begeben. Alle Kameraden gehen einer beruflichen Beschäftigung nach und erledigen den Feuerwehrdienst freiwillig und unbezahlt, dies wird auch in der Zukunft so sein und lassen wir uns von primitiven Zurufern daran nicht abbringen.
 
Im Einsatz standen:
 
FF Sörg
FF Liebenfels mit TLFA 3000, KLFA, MZF